Die richtige Marathonvorbereitung

Mit der richtigen Vorbereitung kann es jedem gelingen, einen Marathon zu laufen, vorausgesetzt man ist gesund. Wir geben Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie sich auf Ihren “Lauf des Lebens” optimal vorbereiten.

Machen Sie sich einen Trainingsplan

Für die Vorbereitung auf den Marathon sollten Sie sich mindestens sechs bis neun Monate Zeit nehmen, denn Ihr Körper sollte sich langsam an die neuen Belastungen gewöhnen. Erstellen Sie sich dafür einen Trainingsplan oder lassen Sie sich von einem Profi einen Trainingsplan auf Sie zuschneiden.

Erhöhen Sie die Häufigkeit statt der Intensität

Wenn Sie bisher zweimal pro Woche laufen, dann sollten Sie beispielsweise drei- bis viermal pro Woche laufen. Erst wenn sich Ihr Körper an die neue Belastung angepasst hat, sollten Sie den Umfang des Trainings erhöhen, indem Sie erst die Distanz der Strecke verlängern und dann langsam mit der Intensität hinaufgehen.

Sie brauchen eine gute Grundlagenausdauer

Eine gute Grundlagenausdauer erreichen Sie nicht, wenn Sie schnelle, kurze Läufe absolvieren. Sie sollten daher unbedingt lange und langsame Dauerläufe in Ihren Trainingsplan einbauen. Dass die Herzfrequenz im niedrigen Bereich liegt, merkt man daran, dass man sich während des Laufens noch problemlos unterhalten kann. In diesem Bereich werden der Fettstoffwechsel und dadurch auch die Grundlagenausdauer verbessert.

Beim Marathon benötigen Sie nämlich vor allem eines: Sauerstoff, und dieser sollte auch noch ausreichend zur Verfügung stehen, wenn Sie einen hohen Energiebedarf haben.

Wählen Sie die richtige Jahreszeit für Ihren Wettkampf

Überlegen Sie gut, in welcher Jahreszeit Sie Ihren Marathon laufen möchten. Wenn dieser im Frühling oder im Sommer stattfindet, müssen Sie auch bei kalten Temperaturen im Winter trainieren. Sie können dadurch zwar in unteren Pulsbereichen trainieren, allerdings ist im Winter das Verletzungsrisiko viel höher als in der warmen Jahreszeit. Daher gilt, dass Sie sich immer gut aufwärmen sollten und nach dem Laufen drinnen im Warmen dehnen sollten.

Mit dieser Vorbereitung sollten Sie Ihr Ziel, einen Marathon zu laufen, gut erreichen können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *